29.12.2011

Fröhlich zur Schlachtbank

Früher gab es klare Vorstellungen davon, was Vampire sind: Scheintote, die nachts ihre Särge bzw. Gräber verlassen und sich aufmachen zur Jagd nach Menschenblut. Doch Graf Dracula war gestern. Die Vampire der Neuzeit sind längst von der verderblichen und arzneibelasteten Ware Blut auf Geld umgestiegen. Mit verführerischen Versprechen locken sie arglose Sparer in ihre Höhlen (Banken), um ihnen das Geld auszusaugen.
Weil das jahrelang sehr erfolgreich gelang und die ausgesaugten Sparer keine Lobby haben, wollte die ihrerseits ständig Geld verbrennende Politik nicht länger nur neidvoll zusehen. Wegen der Befriedigung vieler ausländischer Handaufhalter, zur Stützung maroder Haushalte und einer kränkelnden Kunstwährung muß das Aussaugen in großem Stil erfolgen. Die um Ihr Geld erleichterten Opfer dürfen zudem nicht aufmucken. Denn lautes Wehgeschrei und Gezeter würde die Dunkelmänner und – Frauen bei ihrem Tun stören und potenzielle Opfer zu früh hellhörig werden lassen. Also kommen balsamierte Wortkombinationen zu Einsatz wie „Rettung“ und „Schirm“ bzw. „Rettungsschirm“ – auf daß das zur Schlachtbank geführte Volk ahnungslos bleibt. Die Geldschächterin kommt indes in Gestalt einer allgemeine Sprechblasen absondernden Pastorentochter daher, der man nicht viel, also auch nicht viel Böses, zutraut. Dennoch gilt auch hier die alte Volksweisheit: „Nur die allerdümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber!“

Thomas Salomon

Für sie im Stadtrat

Seit der Kommunalwahl 2009 vertreten Nationaldemokraten im Weimarer Stadtrat und im Ortsteilrat von Weimar-West Ihre Interessen. Informieren Sie sich hier über die kommunalpolitische Arbeit der NPD.

Weimarer Landbote

Vielleicht kennen Sie unsere neue Regionalzeitung für Weimar und das Weimarer Land, den „Weimarer Landbote“, schon. Hier können Sie ihn herunterladen oder in gedruckter Form kostenlos bestellen.

Umwelt & Akti

Umwelt & Aktiv

Informieren und mitdiskutieren

Inszenierter Terror

Hier können Sie sich eintragen, wenn Sie fortan aktuelle Meldungen der NPD Thüringen bequem per eMail erhalten möchten.

email:

Anmelden   Abmelden

  • NPD Weimar / Weimarer Land
  • Postfach 22 26
  • 99403 Weimar
 

Kontaktformular

Sie wünschen

Ich möchte die NPD Weimar mit einer Spende unterstützen.

Ich spende:

Ihre Nachricht

Ich bin damit einverstanden, daß meine Daten elektronisch übermittelt und verarbeitet werden, und daß die Nationaldemokratische Partei Deutschlands mir weiteres Informationsmaterial zuschickt.

Anrede
Vorname*
Name*
Straße*, Nummer*
PLZ*
Ort*
EPost*
Alter